MENÜ

Bericht 2018

2. Wedeler Halbmarathon: Ein Hochsommertag an der Elbmarsch

Mit teilweise neuer Streckenführung und im Herzen Wedels präsentierte sich am Sonntag der zweite Wedeler Halbmarathon mit 10 km Edeka Wedel Lauf, 5 km Lauf und Schülerlauf. Das Wetter setzte der Sonne des Vorjahres noch einen drauf und war hochsommerlich – die Läufer dankten es und auf allen Strecken wurden die Teilnehmerzahlen des Vorjahres übertroffen. Auf dem Rathausplatz herrschte geradezu Grillparty-Atmosphäre (Grillwurst gab es natürlich auch!), fast war es schon ein wenig zu warm für die optimale Läuferleistung – für die Zuschauer aber um so besser, und am Elbdeich weht ja bekanntlich immer eine leichte kühlende Brise.

10:00 Uhr: Startschuss zum Halbmarathon. In einem weiten Bogen führt der Lauf durch Holm und Hetlingen an die Elbe und zurück nach Wedel. Noch vor Holm begann sich ein Favorit abzuzeichnen, wenn auch nicht so klar wie 2017: Toni Röwer (FHSG Stralsund) hatte schon bei Kilometer 3 das Führungsfahrrad für sich alleine, Michel Pierre Krümmelbein (Hamburg) folgte mit einem kleinen Rückstand von 15 Sekunden. Bis zum 5 km langen Streckenabschnitt am Deich verlängerte Röwer auf mehr als eine Minute – und dort sahen ihm und den anderen Läufern jede Menge Schafe zu – ohne sich aus ihrer trägen Ruhe bringen zu lassen. Ungewöhnliche Aufgabe für die Streckenposten: die Schafgatter für die Läufer geöffnet halten!

Start-Ziel-Sieg für Toni Röwer in 1:22:20 – schnellste Frau: Greta Brauns vom Eimsbüttler TV (1:30:52).

Die 10 km gingen an David Lorbacher (LG Telis Finanz Regensburg) in 36:25 und Anne Putensen von den Tide Runners Hamburg. Die belegten gleich mehrere Plätze auf der Siegertribüne und zeigten dort, dass sie auch noch die wahrscheinlich stärkste Fangruppe des Tages bildeten.

5 km Sieger: Christoph Saßen und Micky Wilke. Einen besonderen Ausstand gab der Dritte über 5 km: Sebastian Uridat, Wedeler “Urgestein” der Leichtathletik, lief hier seinen Abschied vom aktiven Laufsport – dort, wo er seine Karriere vor 20 Jahren begonnen hatte – wunschgemäß mit einer Top 3 Platzierung.

Halbmarathon
Männer

  1. Toni Röwer, FHSG Stralsund, 1:22:20
  2. Michel Pierre Krümmelbein, Hamburg, 1:23:43
  3. Halidou Koudougou (BUR), Laufraben Lütjenmoor, 1:24:45

Frauen

  1. Greta Brauns, Eimsbüttler TV, 1:30:52
  2. Linda Kays, Hamburger Laufladen, 1:39:35
  3. Sarah Kaiser, Adidas Runners Hamburg, 1:39:43

10 km Edeka Wedel Lauf
Männer

  1. David Lorbacher, LG Telis Finanz Regensburg, 36:25
  2. Michael Haas, TSV Holm, 37:16
  3. Peter Späth, Weingut Stadt Lahr, 38:27

Frauen

  1. Anne Putensen, Tide Runners Hamburg, 44:53
  2. Martina Weiß, Laufteam Haspa Marathon Hamburg, 45:13
  3. Maria Sundberg (SWE), Hamburger Laufladen, 45:21

5 km Lauf
Männer

  1. Christoph Saßen, Großes Tichu, 17:57
  2. Manuel Seyser, Turnerbund Hamburg- Eilbeck, 18:36
  3. Sebastian Uridat, LG Eintracht Frankfurt, 18:54

Frauen

  1. Micky Wilke, Wedel, 23:22
  2. Antonia Albers, TSV Wedel, 23:35
  3. Jennifer Lange, Tide Runners Hamburg, 24:36

 

Alle Ergebnisse hier!

 

(von Heiko Dobrick, www.laufen-in-hamburg.de)

News

© 2018 BMS Sportveranstaltungs GbR